Zahnfüllungen

Wann brauche ich eine Zahnfüllung?

Ist an einem Zahn ein Loch (Karies) entstanden, muss dieses behandelt werden. Durch Karies bilden sich poröse Bereiche, die sich mit der Zeit ganz auflösen. So kann eine Karies den Zahnnerv erreichen und dort Schmerzen und Entzündungen verursachen.

Deshalb ist es wichtig, eine Karies zu erkennen, zu beobachten und gegebenenfalls zu entfernen. Die kariösen Bereiche werden minimalinvasiv und so zahnschonend wie möglich abgetragen und anschließend mit modernen, zahnfarbenen Kompositfüllungen wieder aufgebaut. Diese keramikverstärkten Materialien werden in mehreren Schichten in den Zahndefekt eingebracht und lichtgehärtet. Dank hochmoderner Komposite und einem hervorragenden Klebeverbund zwischen Zahn und Füllung wird eine ästhetische und langfristige stabile Versorgung erreicht.

In vielen Fällen ist es nötig den zu behandelnden Zahn dabei mit einem Gummituch (Kofferdam) von der Mundhöhle zu isolieren, um ein sauberes und trockenes Behandlungsfeld zu gewährleisten. 
 

Zahnfüllungen Kosten

Hochästhetische Kompositfüllungen im Frontzahnbereich werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Im Seitenzahnbereich fällt hier ein Eigenanteil an, über dessen Höhe wir Sie vorab informieren.
 

Vorteile von Zahnfüllungen

Gegenüber einer Kassenfüllung aus Amalgam haben Kompositfüllungen viele Vorteile:

  • Zahnfarben und praktisch unsichtbar
  • Stabilisierende Wirkung durch Klebeverbund mit Zahn
  • Defektorientierte und somit zahnschonende Präparation des Zahns
  • Kein Quecksilberanteil
     

Grenzen

Ist der Defekt zu groß, besteht die Gefahr, dass der Zahn trotz Füllung zerbrechen kann. Hier empfiehlt es sich, den Zahn zu stabilisieren. Dies geschieht in Form einer Krone beziehungsweise einer Teilkrone.
 

Schmerzen bei Zahnfüllungen

Eine örtliche Betäubung verhindert, dass während der Behandlung Schmerzen auftreten können. 
Es kommt vor, dass behandelte Zähne nach der Versorgung mit einer Füllung eine Weile überempfindlich reagieren, meist lassen diese Beschwerden von alleine nach. 

In seltenen Fällen sind die Schmerzen stärker, so dass man einen Zahn nochmal behandeln muss. 
Es kann auch vorkommen, dass durch eine Karies der Nerv schon so geschädigt ist, dass trotz erfolgreicher Füllungstherapie eine Wurzelbehandlung zu einem späteren Zeitpunkt notwendig wird. 

Ihre Vorteile

  • Hochqualifizierte Mitarbeiter
  • modernste Zahnmedizin
  • zeitnahe Termine für Sie
  • abdruckfreier Zahnersatz (Cerec-3D)
  • hochwertiger Zahnersatz
  • kurze Wartezeiten

Kontakt

Zahnärztin Dr. Elisabeth Stehle

Rathausstraße 17
78354 Sipplingen /Bodensee

Telefon: 07551 8473 005
Fax: 07551 67831
E-Mail: info@zahnarzt-sipplingen.de

Öffnungszeiten

Mo 8.30 - 13.00 | 14.30 - 18.00 Uhr
Di8.30 - 13.30 Uhr
Mi8.30 - 13.30 Uhr
Do   8.30 - 13.00 | 14.30 - 18.00 Uhr
Fr nur nach Vereinbarung